Brand in Kindergarten endet glimpflich

Großeinsatz für Feuerwehr und Malteser: Am Dienstagnachmittag (11. Dezember) brannte es im Kindergarten St. Stefan an der Straße Pastors Busch. Auf einem eingeschalteten Elektroherd geriet ein Holzspielzeug in Brand. Durch das Feuer entstand eine starke Rauchentwicklung. Die Rauchmelder warnten die Erzieherinnen und die rund 40 Kinder. Alle brachten sich rechtzeitig und unverletzt in Sicherheit. Die Einsatzleitstelle des Landkreises Vechta löste Großalarm aus, da zunächst nicht klar war, ob und wie viele Verletzte es geben werde.

Die Feuerwehr Lohne rückte mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften, die Malteser mit zehn Fahrzeugen und 80 Einsatzkräften zum Kindergarten aus. Das Feuer war schnell gelöscht. Doch Rauch zog durch das ganze Gebäude. Die Feuerwehr belüftete die Einrichtung. Der Rettungsdienst der Malteser kümmerte sich um eine Erzieherin, die sich eine leichte Rauchverletzung zugezogen hatten. Die Schnelle Einsatzgruppe der Maltester (SEG) betreute Kinder und Erzieherinnen, die sich in einem unverqualmten Teil des Kindergartens aufhielten.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.