Feuer in Kindergarten und Küchenbrand innerhalb von 30 Minuten

Gleich zwei Zimmerbrände innerhalb von etwa einer halben Stunde musste die Feuerwehr Lohne am Mittwoch (9. April) löschen. Gegen 16 Uhr wurde die Wehr zunächst zum Kindergarten St. Stefan an der Straße Pastors Busch alarmiert. Hier war ein Stehlampe in Brand geraten. Nur etwa 30 Minuten später erfolgte der zwei Alarm: In einem Wohnhaus an der Dinklager Straße brannte es in der Küche. Bei beiden Einsätzen wurde zum Glück niemand verletzt.

Der Alarm für den ersten Einsatz kam um 15.54 Uhr. Im Vorraum einer Kindergarten-Gruppe hatte eine Stehlampe so starke Hitze entwickelt, dass sie in Brand geriet. Die Lampe wurde vom ersten Trupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, ins Freie gebracht. Die Feuerwehr lüftete anschließend das Gebäude.

Die Erzieherinnen handelten umsichtig und evakuierten die rund 30 Kinder ins Freie. Die herbeigerufenen Rettungsassistenten der Malteser betreuten die Kleinen. Sowohl Personal als auch Kinder kamen mit dem Schrecken davon. Erst im Dezember 2012 hatte es im gleichen Kindergarten in einem Gruppenraum gebrannt. Auch dieser Einsatz endete glimpflich.

Um 16.30 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr von der Einsatzstelle am Pastors Busch zur Dinklager Straße gerufen. Dort hatten Nachbarn Rauch aus einem Küchenfenster eines Wohnhauses aufsteigen sehen. Im Wohnhaus befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand. Lediglich das Essen auf dem Herd war angebrannt. Der Atemschutztrupp brachte den Topf ins Freie. Ein Lüfter befreite die Wohnung vom Brandrauch.

Wegen des parallelen Einsatzes am Kindergarten wurde die Feuerwehr Brockdorf zur Unterstützung alarmiert. Sie brauchte nicht mehr eingreifen.