Generalversammlung der Feuerwehr Südlohne 2015

Rückblick auf 2014: Südlohner Feuerwehr war 48 Mal im Einsatz

Im Jahr 2014 notierte Schriftführerin Marina Runnebohm insgesamt 48 Einsätze für die Südlohner Feuerwehr, das sind 10 mehr als im Vorjahr. Insgesamt brachten die Kameraden der Südlohner Wehr es mit Arbeitsstunden, Dienstabenden und Lehrgängen auf 2825 Dienststunden im Jahr 2014, was erneut eine Steigerung zum Vorjahr bedeutet. Das Spektrum der Einsätze zieht sich über technische Hilfeleistung nach Straßenverunreinigungen oder Verkehrsunfällen über Brandeinsätzen im eigenen oder nachbarschaftlichen Einsatzgebiet bis zu Brandwachen bei diversen Veranstaltungen.

Auch die 16 Mitglieder der Jugendfeuerwehr leisteten einige Dienststunden ab. Die Jugendfeuerwehr Südlohne brachte es laut Jahresbericht von Jugendfeuerwehrwartin Henrike Ideler im Jahr 2014 auf rund 900 Dienststunden. Ein Höhepunkt des vergangenen Dienstjahres sei die Fahrt nach Rom mit der Kreisjugendfeuerwehr gewesen.

Die Einsatzbilanz war für den stellvertretenden Bürgermeister Norbert Bockstette Anlass genug, den Kameraden der Südlohner Feuerwehr und Ortsbrandmeister Peter Runnebohm erneut für den ehrenamtlichen Einsatz herzlich zu danken. Die Südlohner Wehr sei „unentbehrlich für die Rettung und den Schutz der Bürger und des Ortsgebiets“. Auch im Namen von Rat und Verwaltung dankte Bockstette für die Bereitschaft, rund um die Uhr Schaden von den Bevölkerung abzuwenden. Die Stadt Lohne tue ihr Möglichstes, um die Feuerwehren mit entsprechenden Fahrzeugen und Geräten zu unterstützen, im Jahr 2015 wird die Südlohner Wehr ein neues Tanklöschfahrzeug bekommen. Bockstette lobte weiterhin die „herausragende und vorbildliche Jugendarbeit“, die wichtig für die Zukunft der Südlohner Wehr sei. Bockstette ehrte den Kameraden Clemens Runnebohm und zollte ihm höchsten Respekt für 60-Jährige Treue Dienste im Feuerlöschwesen der Stadt Lohne und überreichte ihm eine Urkunde.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Manfred Brüning lobte ebenfalls die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Südlohne und gratulierte allen Geehrten, Beförderten und Gewählten. Er wünschte alle Kameraden stets heile Widerkehr von den Einsätzen.

Während der Wahlen wurde Gruppenführer Stefan Idasiak einstimmig wiedergewählt, ebenso wurde Fotowart Tobias Haskamp im Amt einstimmig bestätigt. Werner Riesmeyer schied auf eigenen Wunsch aus dem Festausschuss aus, Ludger Runnebohm und Sebastian Kathmann werden die Arbeit weiter fortsetzen.

Neuaufgenommen wurden in die Südlohner Wehr Tobias Ripke und Marcel Macke. Hanna Rohe wurde befördert zur Feuerwehrfrau, Maik Bischof und Marcel Münchow zum Feuerwehrmann. Zum Oberfeuerwehrmann beförderte Ortsbrandmeister Peter Runnebohm Tobias Haskamp, Sebastian Kathmann und Patrick Runnebohm.

Daten und Fakten:

Neuaufnahmen: Marcel Macke und Tobis Ripke

Beförderungen: Hanna Rohe zur Feuerwehrfrau, Maik Bischof und Marcel Münchow zum Feuerwehrmann. Tobias Haskamp, Sebastian Kathmann und Patrick Runnebohm zum Oberfeuerwehrmann.

Ehrungen: Clemens Runnebohm für 60 Jahre im Feuerlöschwesen

Einsätze und Dienststunden: 48 Einsätze und insgesamt 2825 Dienststunden.