Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Bokern

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (20. April) gegen 14.30 Uhr in Lohne, Ortsteil Bokern, wurden drei Personen verletzt. Die Feuerwehren Lohne und Brockdorf waren im Einsatz, um ein eingeklemmtes Unfallopfer aus dem Autowrack zu befreien.

Nach Zeugenangaben befuhr ein 49-Jähriger aus Höltinghausen mit seinem Transporter die Dinklager Landstraße in Richtung Vechta. Unmittelbarer vor einer S-Kurve überholte er ein anderes Fahrzeug. Nach dem Wiedereinscheren verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei geriet er innerhalb der S-Kurve auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte seitlich frontal mit einem entgegenkommenden Taxi eines 63-Jährigen aus Badbergen. Das Taxi kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in einen Graben. Der Fahrer des Transporters konnte erst nach ca. 70 Meter sein Fahrzeug zum Stehen bringen.

Im Taxi saß auf dem Beifahrersitz eine 75-jährige Frau aus Groß Memmelage (Landkreis Osnabrück), die in dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehren Lohne und Brockdorf musste die Frau befreien. Sie und der Fahrer des Taxis erlitten schwere Verletzungen. Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt.

Der Rettungsdienst brachte die beiden Schwerverletzte in umliegende Krankenhäuser. Es entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Die Polizei hat gegen den 49-Jährigen aus Höltinghausen ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Die Dinklager Landstraße, die während der Rettungsarbeiten und Bergung der Fahrzeuge gesperrt war, wurde um 16.45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.