Gaststätte im Mehrfamilienhaus brennt

Ein Mehrfamilienhaus an der Josefstraße in Lohne wurde durch einen Brand am Montagmorgen (13. Februar) schwer beschädigt. Das Feuer war gegen 8.30 Uhr in einer Gaststätte im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Feuerwehr Lohne rettete vier Personen aus dem  verqualmten Gebäude. Eine Person wurde leicht verletzt.

Rauchentwicklung erschwert Löscharbeiten

Starker Brandrauch erschwerte die Löscharbeiten. Das Feuer war in einer umgebauten Kegelbahn ausgebrochen. Zur Verstärkung wurden die Feuerwehren Südlohne und Brockdorf sowie die Drehleiter des Landkreises Vechta nachalarmiert. Auch der Rettungsdienst der Malteser sowie die Polizei waren vor Ort. Insgesamt zählte die Einsatzleitung rund 100 Einsatzkräfte.

Gebäude nach Brand vorübergehend gesperrt

Nach gut zwei Stunden war des Feuer gelöscht. Die Wohnungen im ersten und zweiten Obergeschoss wurden durchsucht. Neben einer Gaststätte wohnen 22 Personen in diesem Gebäudekomplex.

Das Haus konnte nach dem Brand vorübergehend nicht betreten werden. Am Nachmittag konnten die ersten Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Die Schadenshöhe ist derzeit nicht genau zu beziffern, wird jedoch in einen hohen fünfstelligen Eurobereich eingestuft. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.