Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Brockdorf

Am vergangenen Mittwoch, den 15.03.2017, um 18.00 Uhr begann die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Brockdorf. Der Jugendfeuerwehrwart Sven Böckmann begrüßte die anwesenden Mitglieder und die eingeladenen Gäste, besonders den allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters Gert Kühling, den Stadtbrandmeister Franz-Josef Theilen, die Kreisjugendfeuerwehrwartin Alexandra Runnebohm, die ihren Nachfolger Markus Fiswick mitgebracht hatte, sowie den Ortsbrandmeister Manfred Brüning mit seinem Stellvertreter Andreas Kohl.

Jahresbericht informiert über abwechslungsreiches  Programm mit vielen Aktionen

In dem Jahresbericht 2016 vom Jugendsprecher Paul Eschen und der Schriftwartin Hannah Heseding wurden alle Highlights wie zum Beispiel das Pfingstzeltlager in Damme, das große OFV-Zeltlager auf dem Stoppelmarkt, die erfolgreiche Abnahme der Leistungsspange sowie der 1. Platz des Aktivitätenpreises zusammen mit den anderen Stadtjugendfeuerwehren aus Lohne und Südlohne zusammengefasst. Auch das kommende Jahr verspricht schon jetzt viele, spannende Aktionen.

Neuwahlen standen auf der Tagesordnung

Anschließend standen Neuwahlen an. Neuer und gleichzeitig alter Jugendsprecher wurde Paul Eschen, als sein Stellvertreter wählten die Jugendfeuerwehrmitglieder Jonathan Grave wieder. Die Position der Schriftwartin übernimmt weiterhin Hannah Heseding. Zum „Fotograf“ der Jugendfeuerwehr wurde Lukas Heseding. Er übernimmt den Posten von Ole Schnieders, der dank seiner tollen Arbeit viele, schöne Momente aus 2016 festgehalten hat. Die neuen Fahnenträger sind Max Willenborg, Simon Freude sowie Laurenz Macke.

Übernahmen in die aktive Abteilung sowie viele Neuaufnahmen in die Jugendfeuerwehr

Die vielen Übernahmen – 8 Mitglieder konnten im letzten Jahr in die aktive Wehr übernommen werden – kompensierte die Jugendabteilung sehr gut. In 2016 konnten neun und in 2017 bereits drei weitere Neuaufnahmen verbucht werden. Somit blickt die Feuerwehr Brockdorf in eine Zukunft ohne jegliche Nachwuchssorgen. Aktuell besteht die Jugendfeuerwehr aus 21 Mädchen und Jungen, die von rund acht Betreuern alle zwei Wochen auf einem Mittwoch ausgebildet werden.

Viel Lob von den Gästen

Der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Lohne bedankte sich bei den Jugendlichen für deren Engagement in der Jugendfeuerwehr und betonte die Wichtigkeit dieser. Auch gilt sein Dank den Betreuern für deren geleistete Jugendarbeit. Ebenso wie der Stadtbrandmeister Franz-Josef Theilen beglückwünschte er die Neugewählten und wünschte der Jugendfeuerwehr ein schönes Jahr 2017. Die Kreisjugendfeuerwehrwartin Alexandra Runnebohm nutzte letztmalig die Möglichkeit, die Jugendfeuerwehr Brockdorf auf der Jahreshauptversammlung zu besuchen und stellte ihren Nachfolger Markus Fiswick vor. Weiterhin versprach sie den Jugendlichen in den Pfingstzeltlagern vorbeizuschauen.

Auch bedankte sich die Jugendfeuerwehr bei der Kreisjugendfeuerwehrwartin für ihre stetige Unterstützung, vor allem auch für ihre Hilfe beim Pfingstzeltlager 2013 in Brockdorf. Der Ortsbrandmeister Manfred Brüning bestellte aus der aktiven Abteilung beste Grüße und erwähnte in seinem Grußwort, dass die Feuerwehr Brockdorf auch dank der Jugendabteilung sehr gut aufgestellt ist.

Text: Sven Böckmann FFB