Wohnhaus an Tischlerei brennt

Ein Wohnhaus am Püttgerweg in Lohne ist in der Nacht zum Sonntag (10. März) abgebrannt. Das Haus grenzt unmittelbar an eine Tischlerei. Die Bewohnerin konnte sich rechtzeitig ins Freie retten. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Feuerwehrleute aus Lohne, Südlohne, Brockdorf, Dinklage, Vechta und Damme. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Um 2.51 Uhr wurde die Feuerwehr Lohne alarmiert. Schon auf der Anfahrt ließ Stadtbrandmeister Franz-Josef Theilen die Alarmstufe von „Feuer 3“ auf „Feuer 4“ erhöhen. Somit rückten rund 140 Feuerwehrleute aus den umliegenden Orten zu dem Brand aus. Außerdem waren die Polizei und der Rettungsdienst der Malteser vor Ort.

Ein Hauptaugenmerk der Einsatzkräfte war neben der unmittelbaren Brandbekämpfung in dem Fachwerkhaus und dem Schutz der angrenzenden Tischlerei die Wasserversorgung. Denn das Areal befindet sich im Außenbereich im Ortsteil Lohnerwiesen. Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe liegen bislang keine Informationen vor. Die Tatortgruppe der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.