Feuerwehr Lohne löscht brennenden Medikamenten-Transporter

Ein Transporter, voll beladen mit Medikamenten, ist am Mittwochnachmittag (17. April) in Lohne vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr Lohne rückte zu dem Feuer am Luchsweg aus. Schnell hatte der eingesetzt Trupp, ausgerüstet mit Atemschutz, den Brand unter Kontrolle. Der 19-jähriger Fahrer des VW Transporters blieb unverletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Gegen 14.40 Uhr befuhr ein 19-Jähriger aus Kaltenkirchen einen mit Medikamenten beladenden VW Transporter in Lohne die Bakumer Straße in Richtung stadtauswärts. Während der Fahrt machten ihn andere Verkehrsteilnehmer deutlich, dass aus seinem Wagen erheblicher Qualm kam. Der 19-Jährige bog mit seinem Wagen in den Luchsweg ein und brachte hier sein Fahrzeug zum Stehen.

Beim Öffnen der Motorhaube schlugen dem Fahrer sogleich Flammen entgegen. Die durch Passanten alarmierte Feuerwehr Lohne (20 Ersatzkräfte, vier Einsatzfahrzeuge) brauchte nur wenige Minuten, um den VW Transporter, der nach kurzer Zeit in Vollbrand stand, zu löschen.

Bei dem Feuer wurde zudem die Hecke eines Wohngrundstückes beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die Brandursache zu klären.