Feuerwehr befreit Verletzte Frau aus Autowrack

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag (5. September) wurden auf der Langweger Straße in Brockdorf zwei Personen, davon eine lebensgefährlich, verletzt. Die Feuerwehren Brockdorf und Lohne befreiten die schwer verletzte 41-jährige Frau aus ihrem Autowrack.

Gegen 13.45 Uhr befuhr eine 41-Jährige aus Holdorf mit ihrem Auto die Langweger Straße (K 269) in Richtung Brockdorf. Dabei verlor sie beim Durchfahren einer Linkskurve die Kontrolle über ihren Pkw, kam ins Schleudern, drehte sich auf der Fahrbahn um 180 Grad prallte dann rückwärtsfahrend gegen das Auto eines entgegenkommenden 23-Jährigen aus Damme. Anschließend schleuderte der Toyota der 41-Jährigen auf einen angrenzenden Acker.

Die 41-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Rettungshubschrauber Christoph 6 flog die Frau in eine Klinik nach Bremen. Der 23-jährige Dammer erlitt leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Lohne gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Langweger Straße blieb während der Rettungsarbeiten und Bergungsmaßnahmen gesperrt. Im Einsatz war neben den Feuerwehren aus Brockdorf und Lohne die Polizei und der Rettungsdienst.