Tank eines Lastwagens beschädigt


Einsatznummer: 096
Datum: 5. Juli 2021
Alarmzeit: 16:19 Uhr
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Autobahn 1
Fahrzeuge: ELW 1 (23-11-1) , LF 24 (23-48-1) , LF 20 (23-47-1) , GW (23-63-1) , MTF (23-17-1) , LF 8 (24-46-1) , TLF 8/18 (24-20-1) , MTF (24-17-1) 
Alarmierte Einheiten: Feuerwehr Brockdorf, Feuerwehr Lohne
Weitere Kräfte: Polizei


Die Feuerwehren Lohne und Brockdorf rückten am Montagnachmittag (5. Juli) zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück aus. In der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf war ein Lastwagen mit einer Leitplanke touchiert. Dabei riss der Tank des Sattelzuges auf und es flossen zirka 300 bis 500 Liter Diesel auf die Fahrbahn. Für die Reinigung rückte eine Spezialfirma an, so dass die Feuerwehr unverrichteter Dinge wieder abrücken konnte.

Die Autobahnpolizei Ahlhorn sperrte die A 1 in Richtung Osnabrück vollständig. Es entstand ein Rückstau von zirka sechs Kilometern Länge. Nach Bergung des havarierten Sattelzuges wurde die Fahrbahn durch ein Spezialunternehmen mehrfach gereinigt. Trotzdem wurde die obere Fahrbahnschicht derart beschädigt, dass entschieden wurde, die Vollsperrung weiterhin aufrecht zu erhalten.

Am Dienstagmorgen (6. Juli) wurde mittels Fräse die beschädigte Schicht entfernt. Die Autobahn blieb bis in die Abendstunden voll gesperrt. Der Schaden durch den Unfall wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt. Die Folgekosten sind dabei nicht berücksichtigt. Der Führer des Sattelzuges wurde nicht verletzt.