Ausleuchten für Rettungshubschrauber nach Verkehrsunfall

Ausleuchten für Rettungshubschrauber nach Verkehrsunfall


Einsatznummer: 029
Datum: 21. Februar 2020
Alarmzeit: 17:16 Uhr
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Märschendorfer Straße
Fahrzeuge: ELW 1 (23-11-1), LF 24 (23-48-1), LF 20 (23-47-1)
Alarmierte Einheiten: Feuerwehr Lohne
Weitere Kräfte: Rettungsdienst, Rettungshubschrauber


Ein 18-Jähriger Motorradfahrer ist am Freitag (21. Februar) einem Sturz lebensgefährlich verletzt worden. Die Feuerwehr Lohne unterstützte den Rettungsdienst der Malteser und die Polizei beim Vorbereiten und Ausleuchten des Landeplatzes für den herbeigerufenen Rettungshubschrauber.

Der junge Lohner war mit seinem Kraftrad KTM die Märschendorfer Straße, aus Lohne kommend, in Richtung Märschendorf. Nach einem vorherigen Überholvorgang stürzte er ausgangs einer S-Kurve beim Wiedereinscheren. Der 18-jährige rutschte über die Fahrbahn und prallte gegen einen rechtsseitig befindlichen Baum. Das Kraftrad kam auf einem angrenzenden Acker liegend zum Stillstand.

Durch den Baumaufprall erlitt der junge Mann lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklink geflogen.