Brand der Gastwirtschaft „Zur Linde“

Brand der Gastwirtschaft „Zur Linde“


Einsatznummer: 010
Datum: 11. Januar 2019
Alarmzeit: 2:50 Uhr
Art: Feuer 
Einsatzort: Lindenstraße
Fahrzeuge: ELW 1 (23-11-1), LF 24 (23-48-1), TLF 16/25 (23-23-1), LF 20 (23-47-1), VLF (23-50-1), GW (23-63-1), MTF (23-17-1), LF 8 (24-46-1), TLF 8/18 (24-20-1), MTF (24-17-1), GW (25-69-1), LF 8/6 (25-46-1), TLF 3000 (25-21-1), TLF 24/50 (23-26-1)
Alarmierte Einheiten: Feuerwehr Lohne, Feuerwehr Brockdorf, Feuerwehr Südlohne
Weitere Kräfte: Feuerwehr Vechta, Polizei, Rettungsdienst


Die Gaststätte „Zur Linde“ an der Lindenstraße in Lohne wurde in der Nacht zum Freitag (11. Januar) durch einen Brand vollständig zerstört. Gegen 2.45 Uhr war das Feuer im Gastraum der traditionsreichen Gaststätte ausgebrochen. Durch schnelles Eingreifen der Feuerwehren aus Lohne, Südlohne, Brockdorf und Vechta konnte ein übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude vermieden werden. Aus Wohnungen im Obergeschoss der anliegenden Kegelbahn wurden 17 Personen evakuiert. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Mit 17 Fahrzeugen und rund 100 Einsatzkräften waren die Feuerwehr, der Rettungsdienst der Malteser und die Polizei bis in den frühen Morgenstunden vor Ort. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 400.000 Euro. Die Beamten haben außerdem die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die aus den acht Wohnungen evakuierten Bewohner standen am Morgen ohne Dach über dem Kopf da. Die Männer und Frauen, unter ihnen auch zwei Kleinkinder, kamen vorübergehend im Gerätehaus der Feuerwehr Lohne unter. Mitarbeiter der Stadt Lohne verteilten sie schließlich im Laufe des Vormittags auf leerstehende, stadteigene Wohnungen im Stadtgebiet.

Wie sich im Lauf der Ermittlungen herausstellte wurde der Brand in der Gaststätte zur Linde in Lohne vorsätzlich gelegt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.